Johannes-der-Täufer-Hamel.
Jean-Baptiste Hamel.

Sehr schönes kaffee-bei der zehnten sitzung des meeting (135 startern !) bietet mit dem Preis von Guéthary und Bidart, hürden rennen, nur für die junge generation. Lehrreich für die zukunft, diese prüfungen zeigen oft der kandidatinnen und kandidaten für den zukünftigen turnieren Auteuil. Neben weibchen, «Yes We Can», das hat uns gut gefallen, am 17 dezember, der auf dieser strecke platz dritte «Atuvuedenuo» und «Ramoneda» öffnen kann seine erfolge auf kosten von «Franetie Phanton» und «Hoheit "Lagrange», geschmückt mit den farben von Michel Sardou… Bei den männchen, «El Caudillo», die fand, dass das gut «Atilas von Airy», um vor der ankunft des Preises Jean d‘ Ariste am 7. dezember wird nicht laufen große fortschritte auf dieser versuch, um zu herrschen : «Mahyar Glaz», «Wodka Wells» und «Saphir Nonantais».

Pick 5 verpflichtet, das ist der Preis des Allgemeinen Rates der Pyrénées-Atlantiques, die sich mit dem programm und in dieser behinderung reserviert für pferde 5 jahre und mehr, ausgetragen auf der kurzen distanz von 1.500 m, wir werden sicherlich in der großen berichten. Um zu versuchen, gegen-die-pauke, wir haben ein außenseiter an die spitze unserer auswahl, in diesem fall für «Blanzac». Fünfte Agen am 21 oktober, und der sechste in Marseille am 29 november, der schützling von Thierry Lemer bleibt auf einem schönen vierten platz in einer behaupten, gut komponiert, 15 dezember, auf dieser strecke. Neben der tatsache, dass er reitet kategorie, muss es vor allem, sich mit seiner sehr schlechten platz seil (15), der junge und alles gute Matthias Lauron wird nicht leicht, aber wir sind in der lage, um schöne bewertung. Preisträger überraschung (56/1) am 17. dezember hier, «Plural» wurde logischerweise bestraft, aber der stil sieg deutet darauf hin, dass es immer noch spielen die hauptrollen. «Delphin Plural» in einem rennen, die wir als referenz, «Tropical Rain», die ihm besonders die spur im sand verdünnt european challenge cup, haben noch eine chance, regelmäßig wie «Silent Victory» (training schwer) und «Muchtar», lässig gewinner, den 8. dezember, Toulouse ; «Chopsoave», immer auf der linie des 17. dezember, muss auch festgehalten werden wie «Highdar», der rest auf gut drei ausgänge in Deauville und in Chantilly. Nach jedem den seinen… «Rhythm Of Life» (J.-B. Hamel, aber sehr schlecht an das seil), dann «Wavedor» und «Indian» Schön " sind spielverderber sehr vorzeigbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.