Das finale des turniers von Brisbane, die gegen zwei ehemalige weltmeisterteam, Lleyton Hewitt und Roger Federer kam gestern in der Australier, der hat damit ein ende gesetzt dreieinhalb jahre der hungersnot(6-1, 4-6, 6-3).

Der letzte titel Hewitt, setzte sich am ende in einem spiel mehr als zwei stunden, lag in der tat im sommer 2010, wo er besiegt hatte, auf dem rasen von Halle Federer.

Der Australier konnte sich in der tennis-welt in den frühen 2000er jahren, bevor der herrschaft von Federer gewann vor seinem publikum die 29-trophäe seine karriere, seinen 45 finale auf der rennstrecke.

geplagt verschiedene verletzungen der hüfte und dem fuß, brachte ihm ein paar mal auf dem op-tisch in den jahren 2010, 2011 und 2012, der ehemalige sieger der US Open (2001) und Wimbledon (2002) kommt offensichtlich sehr weit weg.

Chennai: Roger-Vasselin im finale schlug

Gestern in Chennai (Indien), Edouard Roger-Vasselin hat lange illusion im finale gegen den Schweizer Wawrinka, doch der Franzose bestritt seinen zweiten titel in der 12-jährigen karriere wurde verraten von seinem dienst. Bereits dominiert in der ersten runde (7-5), er konnte nicht widerstehen schläge umwerfender von seinem gegner in der sekunde, in der er sich deutlich geneigt (6-2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.