Christophe Cazanave, präsident der union der musik./Foto DDM
Christophe Cazanave, präsident der union der musik./Foto DDM

Samstag, 11 januar sans-Souci heißen sie herzlich willkommen in der Halle aux grains für ein konzert voller magie. Der eintritt ist frei. 17 uhr und 21 uhr.

Während des konzertes eine projektion, foto-diashow, die die geschichte des vereins und zum schluss ein film «stumm» wird ihnen angeboten, in denen die truppe spielt der soundtrack. Zwei große schüler (solisten) werden sich zu der gruppe, die für die teilweise bis 21 uhr. Dieses projekt ist die kontinuität ihrer arbeit und bieten den Chauriens ein magischer moment. «Vier-zwanzig-zehn-jährigen bestehens der union musicale sans-Souci hat nie aufgehört, eine gruppe von freiwilligen, die im dienst der musik-liebhaber. Der geist der freundschaft und der austausch zwischen den generationen ist es heute noch sehr präsent. Im laufe der jahre, die sans-Souci es verstanden haben, die anpassung an die entwicklung der gesellschaft und dekanin der verbände von Castelnaudary, der verein muss seinen aufschwung teil aller bürgermeister, die nachfolger seit 1923. Ich habe ein gedanke, der für alle ehemaligen präsidenten und direktoren, die auf ihre weise dazu gebracht haben, ihre steine auf das gebäude, ohne zu vergessen, auch alle aktiven mitglieder der vergangenheit und der gegenwart.

In 90 jahren nicht weniger als 800 namen der familie von musikern, die übergeben werden, die von sans-Souci, um seine geschichte. Heute interkommunalen der schule für musik, die kommunale war ursprünglich vereinsleben bis 1984. Die geschichte ist noch nicht vorbei, wir haben die zukunft vor uns, mit den neuen generationen weiter teilen, brüderlichkeit, die unsere leidenschaft ist die musik.

Ich danke dem gesamten vorstand für sein engagement in das leben des vereins. Ursprünglich aus Castelnaudary und ausgebildet an der hochschule für musik, es ist eine ehre und ich bin sehr stolz darauf, der vorsitzende dieser gruppe von «freunden». Es ist gut bekannt, die musik beginnt dort, wo die macht der worte beendet… es Lebe die musik und vive les sans-Souci», erinnert sich Christoph Cazanave, präsident der union der musik.

weitere informationen : 07 86 85 90 45 oder auf der website www.sans-souci11.fr.

Ein nächster termin bereits am 8. februar : konzert «Ballade Seite-Lauragais» um 21 uhr im foyer des ländlichen raums Seite-Lauragais.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.