Auf einem schweren boden nach den starken regenfällen am vortag, David Menut (oben links) über den wettbewerb.
Auf einem schweren boden nach den starken regenfällen am vortag, David Menut (oben links) über den wettbewerb.

Die herausforderung des großen süd-west-cyclo-cross-disziplin immer sehr spektakulär, wie es sein sollte gestern auf der butte de la Borde Bass-Castres.

Ein sechzig-fahrer hatte die einladung des Rad-sport-Léo Lagrange organisierte zum ersten mal die challenge großen süd-west-cyclo-cross gestern auf der butte de la Borde Bass-Castres. Eine anerkennung für den verein castrais und seine zwanzig freiwillige mobilisiert, und alle geräusche an der übung, da sie organisieren jedes jahr in der regel zu diesem zeitpunkt der cyclo-cross-Castres. Aber dort, fünf regionen vertreten waren : Midi-Pyrénées und Aquitaine, Auvergne, Charente-Poitou und Limousin. Was hatte eine hochebene, auf viele zuschauer entlang der strecke für die wettkämpfe für männer und frauen in gering, kadetten, junioren, hoffnungen, senioren und masters. Und unter den konkurrenten, es gab heiligen kunden. Die besten läufer deutsch, einige der weltweit waren anwesend, um eine bessere vorbereitung der meisterschaft von Frankreich, die in der nächsten woche. Römische Boutet, champion de France MOUNTAINBIKE 2013, Raphael Gay, Frankreich champion junior MOUNTAINBIKE 2013, gewinner von zwei wm-MOUNTAINBIKE und 4. im letzten wm, Mickael Audureau, champion von Aquitanien titel cyclo-cross, Loic lyon bleu, champion Midi-Pyrenäen oder Römischen Chamayou, 8 siege auf dem zähler im letzten jahr, waren am start. Aber es ist David Menut, einer der besten der disziplin in dieser zeit, die ist besser als die ganze welt. Beeindruckende leistung und agilität, er flog über den wettbewerb sou die augen Maryline Salvetat, die Castraise weltmeisterin 2007, schirmherrin des wettbewerbs. «Die strecke ist sehr schön und sehr physisch. Es gibt viele teil -, lauf-und so viele veränderungen rhythmen, es ist selten, das sich schließlich im sprint», analysierte der thw präsentiert wie jedes jahr als lizenznehmer Fahrrad sport Léo Lagrange.

ergebnisse

Hoffnungen/senioren/Masters-männer : 1. David Menut (EC Armee), die besten tarnais Thibaul Vasall der UV-Mazamet endet 10 9’25". Junior männer : 1. Nathan Blondy (Hohl Sauerstoff), die besten tarnais Quentin Marcilhac und Aurélien Pinel MOUNTAINBIKE-MazametMontagne schwarzen enden 13 und 14. Junioren Damen: 1. Audrey Menut (Hohl Sauerstoff). Jugend : 1. Jofre Cullel Estape (Megamo cycling) direkt vor Laudelino Plas Albi velo sport second 17". Für jüngere : 1. Anaïs Morichon (Hohl sauerstoff) vor der castraise Audrey Mathieu Fahrrad sport Léo Lagrange. Minimes jungen : 1. Lucas Bonifatius (CPU Condat) vor Nathan Vandepitte (Albi Fahrrad sport) und Emile Faramond (Saint-Juéry olympia). Minimes mädchen : 1., Manon Bialade vor Melanie Cenes alle zwei UV-Mazamet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.