Der vater Jacky Moura, der kongregation der Bétharam hat ein jahr Béthléem. DDM
Der vater Jacky Moura, der kongregation der Bétharam hat ein jahr Béthléem. DDM

Das team der pfarrgemeinde «Montag 85» lud das anfang des jahres 2014 der vater Jacky Moura der kongregation Bétharam. Es wird an diesem montag, dem 6. januar, 20: 30 uhr ihr zeugnis, ein jahr in Bethlehem.

In der tat, es ist jedoch unklar, die das heilige land im september letzten jahres, und bei dieser diskussion offen für alle es gleich beginnt nun der öffentlichkeit, wie es genoss diese aufgabe und freude, die sie dort verbracht haben Weihnachten 2012.

Ein Weihnachten in der vergangenheit in Bethlehem

« Weihnachten in Bethlehem, es ist wirklich ein geschenk. Nicht so für die folklore der medien, sondern für die realität: finden sich mit den mitbürgern von Jesus zu feiern, es ist immer noch ein ereignis. Ich muss sagen, dass ich gelebt habe, sehr intensiv, von innen. In der nacht von Weihnachten, diskret mit den karmelitinnen, Weihnachten mit dem christlichen volk um des Patriarchen, in der kirche Sainte Catherine, ganz in der nähe der höhle und mit der community hier, um das festliche mahl. Die novizen afrikanischen trafen eine gruppe von Afrikanischen einwohner Israel zu feiern, ihre rhythmen..»

Der vater Jacky spricht auch von land Israel, wo sein wunsch wäre «sehen neue friedensverhandlungen, die würde so gut». Also montag abend sollte es ein publikum, denn der vater Jacky war er viele jahre in der propstei von Pibrac, Léguevin, Brax und Colomiers.

Eine weitere gute nachricht, ende april 2014, 45 personen haben sich bereits angemeldet, um eine pilgerreise in das heilige land mit dem vater Jean-François Brignol, pfarrer von Colomiers.

Ein jahr in Bethlehem, das ist im pfarrzentrum, 85 rue Weste eintritt frei offen für alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.