Man wusste, dass dieser erste tag 2014 könnte überraschungen… Der beweis ist, die drei teams, aus denen sich das trio, den kopf geneigt sind. Aber die größte leistung gegen unterzeichnet wurde, das VCGB in Oloron, verbeugt sich mit einem score von 71-64.

durchsetzen, bei der roten laterne ist nie einfach, vor allem, wenn diese muss unbedingt durchsetzen, um noch zu hoffen, festhalten. Noch dauert es, bis es in guter verfassung und mit allen zutaten, um es zu erreichen, das war nicht der fall.

Trotz einer unglaublichen ungeschicklichkeit und ein spiel zu ungenau, VCGB gelingt, seine stellung halten in dieser ersten periode durch die scherben Zadro und Krümel. Bereits private Salamon, der VCGB denke, verlieren Schlacht auf den knöchel verletzte, aber er wird seine teamkollegen im zweiten viertel-zeit.

Die halbzeit geht wieder aufpumpen die Palois, die sich wohl fühlen, sie können schaffen das kunststück. Schüchtern auf ihre zonenverteidigung, die Vécégébistes gehen auszahlen 4 schüsse preisgekrönten folgeschäden, um zu sehen, die besucher nehmen 10 längen vorsprung zu genießen, auf die not-offensive VCGB (4 punkte 8 minuten). Es wird ein weiteres mal die scherben Knirps, Zadro und Schlacht um wieder 49-46 zehn minuten vor dem ende. Ihre dynamik, die VCGB dauert 3 längen voraus Zadro, Kampf und Krümel. Man denkt dann, dass das VCGB durchführen wird, das hold-up, aber das ist nicht das zählen auf die opferbereitschaft der spieler Oloron, die gehen, um die vorteile von drei neuen verluste ball zu konkretisieren 6 punkte in folge und setzen einen verdienten sieg 71-64.

Das kollektiv der spieler Elorza ihnen erlaubt, einen ersten teil der saison, kopie, mit den vielen teams hatten große individualisten. Am samstag wurden sie gefangen in ihrem eigenen spiel gegen die bildung von Oloron, ohne stern, aber mit einer kollektiven festlegung ist zu jeder zeit.

Oloron 64 – VCCGB 71

A Oloron : VCGB bat Oloron von 71-64, mi-zeit : 30-32.

Für Oloron : 27 treffer, davon 6 auf drei punkte. 11 starten-franken erfolgreich auf 20 versucht. 22 persönlichen fouls, kein spieler aus, um fünf fehler.

Ort (19), Mobutu (9), Giraudo (12), Nyapeye amdo ngawa: sonam tsewang (19), Kranichstein (/), Pourredon (2), Allard (3), Jakubowski (3), Pascal (/), Moureu (4).

Für die VCGB : 23 treffer, davon 6 auf drei punkte. 12 starten-franken erfolgreichsten 18 versucht. 24 fouls persönlichen, kein spieler aus, um fünf fehler.

Zadro (16), Schlacht (11), Nasri (3), Ménaspa (/), Trépout (6), Naouri (4), Maggesi (/), Salamon (/), Champié (2), Krümel (22).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.