Ein rettungswagen der feuerwehr./Foto DDM - Illustration - XAVIER DE FENOYL
Ein rettungswagen der feuerwehr./Foto DDM – Illustration XAVIER DE FENOYL

Dramatische start in den urlaub für eine familie von Bordeaux, der weg nach Marseille, um von dort auf Algerien. Das paar und seine fünf kinder fuhren auf der autobahn A61 in richtung Toulouse, Narbonne, wenn ihr Peugeot 807 wurde rammte auf der rückseite von fahrer eines sattelaufliegers, die beim transport von obst und gemüse.

Der unfall ereignete sich rund um 2.30 uhr, während die beiden fahrzeuge waren in der gemeinde Fontiès-d ‚ Aude. Der schock über die rückseite hat einige fässer mit dem minivan. Fünf kinder im alter von einem monat bis zu 15 jahren wurde sofort getötet. Es handelt sich um ein mädchen im alter von 9 jahren.Seine schwester ist 15 jahre alt und sein bruder 12 jahre werden schwer verletzt.

Der fahrer des semi-anhänger zugelassen, Haute-Garonne, wurde in gewahrsam-blick in die räumlichkeiten des Hauptfeldes für den motorisierten Lavalette. Die untersuchung ist im gange. Sie orienterait auf einschlafen am steuer des fahrers des anhängers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.