Guy Pavan : «ich versuche, umzusetzen, soziale maßnahmen, die in den handwerksbetrieben.»/DDM T. Bordas
Guy Pavan : «ich versuche, umzusetzen, soziale maßnahmen, die in den handwerksbetrieben.»/DDM T. Bordas

Vier jahre nach der schließung der firma Villemur-sur-Tarn, der ehemalige führer der CGT Molex wurde permanent in einer paritätischen kommission für das handwerk. Eine animation ein wenig fad im vergleich zu den elf monaten kampf.

15. september 2009. Dieses datum bleibt immer in erinnerung Guy Pavan. An diesem tag, der delegierte der CGT Molex berühmten trotz ihm, für seine catogan salz und pfeffer, seine drei-tage-bart, seine ewigen gerollt und seine klaren augen trauriges kind verstanden hat, dass elf monaten schlacht kamen zu beenden verwirrt. Mit dem rückgang, der setzt auf die taste der gewerkschaften und der umschwung, der arbeitnehmer, sprengten die letzte sperre administrative absicherung der entlassung erscheint ihm in seiner logik manipulativ : wenn die gleichen, die einen monat früher reconduisaient der streik bei 97 %, darf der betriebsrat zu geben, das gutachten gewartet, die die richtung für die einleitung der schließung von Villemur-sur-Tarn, ist, dass sie angst hatte. «Ende august und anfang september, während wir im urlaub waren wir angesichts unserer wohnsitze von briefen, in denen die richtung Molex erklärte, dass man unbedingt abschließen sozial anfang september andernfalls sind sie sich désengagerait des PSE und wir toucherions, dass das minimum der entschädigungen.» Nach vier jahren in Villemur-sur-Tarn, die seite Molex ist immer noch nicht vollständig tour. Neben den 140 entlassen eine anstellung gefunden haben, meist mit einem verlust von lohn -, quarantäne-ex Molex sind nun eingetragen, RSA, und vierzig weitere abonnenten sind für kleine jobs. Der 57-jährige Guy Pavan fand sich der weg von der garage in seiner gewerkschaft. Nachdem sie verpflichtet, den kopf während elf monaten den amerikanischen führer von Molex auf den straßen und in den prétoires, der alte aktivist grundstück entdeckt, die verwaltung der gewerkschaft im rahmen der paritätischen kommission regionale branchenverband handwerk. Geschützt durch seinen status als vertreter des personals, es ist ein teil, im januar 2011, der letzte wagen entlassen. «Nach dem krieg, ich hätte gerne, stehen für mich für ein paar monate, bevor sie wieder arbeit zu finden.» Aber die solidarität der gewerkschaften hat anders entschieden. Seit april 2011 mit einer geschwindigkeit von 100 stunden pro monat, das alte service-qualität Molex zu erklären versucht, die handwerker und ihre mitarbeiter, dass die soziale maßnahmen von der art urlaubs-oder ticket-restaurant sind nicht ausschließlich für die großen boxen. «Es ist eine fortsetzung zu meinem leben, aktivist, aber in einer branche, die ich kenne, deutlich weniger gut als die industrie». Kurz, bevor sie gehen und zu predigen das gute wort in den unions lokalen der CGT, der delegierte Pavan musste scheiterhaufen zu seinen akten. «Und es ist nicht leicht, sich zurecht zu finden unter den mehr als 250 berufe, die häufig gar nichts gemeinsam, und es muß doch versuchen, zu mobilisieren, auf freigegebene projekte.» Nicht täuschen von themen, die für die ausübung der ex-beauftragter der Molex bewahrt die freiheit des wortes : «Für unternehmen ist es in erster linie ein mittel, sich zusammenzuschließen, um angeln gehen zu den subventionen.» Nach mehr als dreißig jahren militanz werkstatt die mutation ist ein wenig brutal. «Jetzt spiele ich eine rolle eines moderators. Das hat nichts mit der arbeit in der fabrik, wenn du die regeln permanent konkrete probleme. In der fabrik, in der du lebst, in der mitte der arbeitnehmer sind, ist live.» Nostalgisch ?

9 verfahren für nichts

Der konflikt von Molex ist mit neun gerichtsverfahren fast alle gewonnen haben, und die vertreter der arbeitnehmer haben aber nicht ausgereicht, um zu verhindern, dass die schließung der fabrik. Im februar 2009, die gutachter, die von den gewerkschaften zugriff auf die unterlagen der rechnungslegung. Im mai 2009, sozial, präsentiert von der richtung ausgesetzt ist. Im juli 2009 das TGI Toulouse gegen die schließung des unternehmens. Im august 2010, der lock-out der anlage ist verboten. 80 mitarbeiter erhalten die zahlung ihrer löhne. Mai 2010 : die beiden führer von Molex sind verurteilt zu sechs monaten haft und 10 000 euro strafe wegen behinderung im schulausschuss. Im februar 2011 hat das berufungsgericht von Toulouse anerkannt co-arbeitgeber von Molex und lässt die mitarbeiter eingeben, zum arbeitsgericht. Die berechtigung der entlassung von arbeitnehmern geschützt ist abgebrochen. mai 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.