Jacques Igalens (TBS) und Thierry Denjean (gruppe Fabre) bei der unterzeichnung gestern der partnerschaft./ DDM, JMG
Jacques Igalens (TBS) und Thierry Denjean (gruppe Fabre) bei der unterzeichnung gestern der partnerschaft./ DDM, JMG

Die Laboratoires Pierre Fabre und Toulouse Business School (TBS) haben die unterzeichnung einer partnerschaftsvereinbarung mit beruflicher bildung und die entwicklung von kompetenzen und international.

Dieses abkommen formalisiert ein hohes maß an austausch und zusammenarbeit zwischen den beiden ländern, die seit mehr als 10 jahren. Für TBS, dies ist auch die erste partnerschaft dieser ordnung unterzeichnet mit einem privaten unternehmen. Diese neue vereinbarung umfasst etwa 20 cross-zusammenarbeit unter anderem :

• Die identifikation von talenten in den schulen und universitäten, die partner der Toulouse Business School international in den schwerpunktländern für die gruppe Pierre Fabre ;

• konzeption und umsetzung einer strecke abschluss erwerben möchte-management richtet sich an führungskräfte mit hohem potenzial (Advanced Management Program) ;

• Die weiterbildung der führungskräfte im rahmen der maßnahmen wechsel ;

• Die schliesslich marketing zukünftige mitarbeiter über das studium und Spezialisierten Management-Industrie Gesundheit, ausbildung in der Universität Pierre Fabre von Sorèze (Tarn).

Ambitionen international

«Wir teilen mit den Laboratoires Pierre Fabre ambition internationalisierung, auch historische verankerung auf dem gebiet und willen zu ihrer entwicklung beitragen… «Die beiden gesellschaften unterhalten bereits eine privilegierte zusammenarbeit und die neue partnerschaft ermöglicht «mit den herausforderungen der gegenseitigen insbesondere für die internationalisierung» gibt an, Jacques Igalens, direktor von Toulouse Business School.

die verbindungen, Die mit den schulen und universitäten regionalen «wir erweitern das reservoir für unsere jungen talente, stärken unser politik-management-fähigkeiten, die dazu beitragen, die raumplanung und die förderung der beruflichen integration junger menschen», sagt Jean-Luc Delpous, leiter bildung der gruppe Pierre Fabre.

die förderung Der entwicklung des bildungssystems in Midi-Pyrenäen ist eine der herausforderungen der CSR-politik der Laboratoires Pierre Fabre. Jedes jahr werden die Labors Pierre Fabre begrüßen 330 praktikanten und 100 studenten im wechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.