Leonarda Dibrani in Mitrovica - Armend Nimani - AFP/Archiv
Leonarda Dibrani in Mitrovica Armend Nimani / AFP/Archiv

« Ich zögern, zurück, oder nicht ». Verdrängtes am 9. oktober mit seiner ganzen familie im Kosovo, Leonarda sich anvertraut ist am dienstag per telefon ein journalist von Canal +. Wenn in einem ersten schritt das mädchen hatte abgelehnt block, die umstrittene François Hollande wieder in Frankreich studieren ohne seine familie, plant sie nun eine mögliche rückkehr.

« Seit dem ersten mal zögerte ich, aber ich versteckte », erklärt das mädchen, Aber Legras, reporter und redakteur der "New edition" auf Canal +. Leonarda überträgt sich auch auf sein gefühl verlassen der anteil der französischen medien, seit sie trat dem Kosovo : « Es gab alle journalisten, die aus dem kosovo, die gekommen sind, aber die Franzosen waren sie nicht da. Das hat mich ganz komisch. Ich habe mir gesagt : ach, die Franzosen, sie haben uns verlassen.

Leonarda versucht, die verbindung der französischen behörden über die botschaft Pristina, um zu wissen, die bedingungen einer möglichen rückkehr in Frankreich. Ist sie bereit, lassen sie ihre familie hinter ihr ? « Ich würde ja gern, aber ich schwanke ». Das mädchen stellt allerdings fest, dass es wird nichts ohne die zustimmung der eltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.