Der italienische trainer von Monaco, Claudio Ranieri, der beim wm-spiel Frankreich-bretagne. - Jean-Sébastien Evrard - AFP/Archiv
Der italienische trainer von Monaco, Claudio Ranieri, der beim wm-spiel Frankreich-bretagne. Jean-Sébastien Evrard / AFP/Archiv

Die L1 wieder ihre rechte, nach der winterpause in der fußball-Frankreich, Monaco, delphin Paris SG, macht sich am freitag im spiel erweitert der 20 tag in Montpellier, wo Rolland Courbis wartet immer noch auf seinen ersten erfolg in der meisterschaft seit seiner ernennung.

Der ASM, schloss das jahr 2013 mit einer niederlage zu hause gegen eintracht frankfurt mit 2: 1 nach einer serie von 5 siegen, begann der nächste im leerlauf mit einer qualifikation, die gerissen-wm in Frankreich-bretagne (3-2).

Das ziel ist einfach, in Hérault für Claudio Ranieri und seine truppen: lassen sie sich nicht die meister von Frankreich pariser –drei punkte vor ihm– entkommen. Und versuchen, mit dem PSG ein klein wenig druck vor seiner reise nach Ajaccio samstag.

Montpellier, in einem schlechten zustand(s) in L1 (17.), hat seinerseits profitiert von der erholung, um sich durchzusetzen, im Schnitt, Rodez (CFA), aber kurz-erfolg (2: 0-erfolg gegen amateure musste nicht speziell zu beruhigen, zum Einsatz.

Der techniker kam, erneut im dezember ein team hartgepresst, hat auf jeden fall keine zeit zu verlieren, um zu vergessen die verfehlungen der ära von Jean Fernandez und den abstieg zu vermeiden-club "Loulou" Nicollin, zwei jahre nach seiner krönung.

Zu wecken, seine ausbildung, Einsatz rechnen kann der rekrut Mbaye Niang, verliehen von der AC Mailand erzielte sein erstes tor am sonntag im liga-Pokal.

programm:

Freitag:

(20.30 uhr) Montpellier – Monaco

Samstag:

(17: 00) Ajaccio – Paris SG

(20: 00) Bordeaux – Toulouse

Guingamp – Saint-Etienne

Lyon – Sochaux

Rennes – Nizza

Valenciennes – Bastia

Sonntag

(14.00 uhr) Nantes – Lorient

(17: 00) Evian/Thonon – Marseille

(21: 00) Lille – Reims

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.