Seite' auf dem album-cover «Carole Schlage»./ DDM-Repro MS
Seite von album-cover «Carole Schlage»./ DDM-Repro MS

Die ausstellung der werke von Carole Schlage sichtbar ist bis zum 11. januar. Sie veranschaulicht das problem, dass heute stellt die störung neurodéveloppemental, was autismus ist und die suche nach strategien, um abhilfe zu schaffen.

Es ist eine neue ausstellung der Galerie Eqart ab dem 23. januar auf das thema zeichnen und schreiben, projekt entwickelt, in verbindung mit der Mediathek interkommunalen «Burgen und Täler des Gers», die schülerinnen und schüler des Kollegiums von Marciac und die unterstützung der Gemeinde von Marciac die gastgeber für artists-in-residence ende april. Diese beiden aktionen zeigen, die beteiligung der Galerie mit dem gewinn des bildungssystems.

„>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.