Die U9, die ehrenwache, den seniorinnen und senioren während des spiels gegen die Tal Girou.
Die U9, die ehrenwache, den seniorinnen und senioren während des spiels gegen die Tal Girou.

Das sind 276 kinder-und 32-pädagogen, die zusammen mit einem dutzend ehrenamtliche und eltern der schule rugby Zukunft Muretain. Cyril Martino und Fred Abad betreiben diese kleine welt versucht zu optimieren, lebensfreude, respekt, entdeckung des sports für einige, bildung und sport-ergebnissen, die für andere, aber immer mit der sorge, dass das sprichwort «Schule rugby-schule des lebens» ist, eingehalten werden. Dann ist der kategorie U7 bis U15-es gibt für jeden geschmack, die U7 entdecken rugby mit 4 erzieherinnen und erzieher. Die U 15 strahlt das trikot muretain mit der hohen qualität und siege gegen mannschaften gut exklusivsten wie Colomiers Stadion oder Albi. Sie werden betreut von Jean-Luc Seille und Guy Gillot. Eine weitere kategorie, die multipliziert die schöne leistung sind die U14 von Jean-François Ascenjo, Laurent Enrique und Alain Rodriguez. Die U12 und U13 erhalten überzeugende ergebnisse.

Cyril Martino fasst kontext gut «In allen kategorien hat man die mittel, die gut zu behaupten, nur auf der ebene der U11 oder braucht man noch arbeiten. Für den rest ist es eher sehr gut, auch wenn nicht alles optimiert, wie man möchte. Sie appelliert auch an die eltern, um den rahmen, man möchte, dass sie mehr werden, zu erleben. Man ist in absprache mit Eaunes und es läuft sehr gut». Von seiner seite Maèmonia Mafutuna verantwortlich für erzieher, die ende jahr werden alle ausgebildet. «Steigt man macht und man ließ ihn teams in den kategorien sehr interessant. Man hat viele spieler, die vorher ausgewählten regionalen teams, was auf die man stolz ist der club». Und dann gibt es noch die kadetten junioren steigen in der leistung oder der intensiven arbeit der trainer beginnt, früchte zu tragen, ohne zu vergessen, die Bélascains zusammengefasst und in beziehung leben und sich in einer saison ein wenig kompliziert, aber die sind im vormarsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.