Blandine Thuel mit Gérard Poujade, wird nun am 9. januar.
Blandine Thuel mit Gérard Poujade, wird nun am 9. januar.

Das team Gut zusammen leben in Saint-Juéry verfolgt die entwicklung seiner partizipatives projekt mit seinem vierten thematik. Sie konzentriert sich dabei auf die wichtigsten maßnahmen durchzuführen, die zugunsten des lebens und der umwelt müssen verwirklicht durch die durchführung von verfahren auf umweltfreundliche, eine verbesserung der lebensqualität und der gebrauch von wasser. Die umwelt -, lebens-und wasser gehören zu den herausforderungen des nächsten auftrag an die gemeinde. Stark investiert, die auf das feld, umwelt, Blandine Thuel und sein team wollen eine stadt, die sich registriert, mehr als jemals in einem nachhaltigen entwicklung von ressourcen und menschen : erhaltung der ressource, die innovationen und praktiken, mehrjahrespläne mit einem starken blick auf die zukunft und die mobilisierung aller auserwählten, mitarbeiter der stadtverwaltung und bewohner für unsere umwelt.

«Unsere vorschläge werden in der debatte am donnerstag, 9. januar, 20: 30 uhr, Haus der vereine, in anwesenheit von Gérard Poujade, regionalrat (sozialistische Partei), präsident der ARPE (regionale Agentur für die umwelt) und bürgermeister der Zwangsverwaltung sowie Wilhelm Cros, berater der regionalen SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG (Europe écologie Die Grünen), die durch ihre präsenz ermöglichen, konkrete beispiele wurden auf unserem territorium : öko-viertel, bauernhof, photovoltaik, preise schrittweise wasser. Wir erwarten, dass viele unserer öffentlichen sitzung, wo sie sich austauschen können, um mit den referenten und mit dem team erarbeitet hat unsere vorschläge. Alle unsere vorschläge sind online www.saintjuery2020.fr», sagt Blandine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.