Bernard Soulet : «Ich war kein politiker, sondern ein Saint-Sulpicien !». /Foto DDM. P. B.
Bernard Soulet : «Ich war kein politiker, sondern ein Saint-Sulpicien !». /Foto DDM. P. B.

Das ist ein mann lächelnd und entspannt, die das wort ergriff, um eine lange zeit vor einem publikum zahlreich und aufmerksam. Von anfang an, Bernard Soulet angekündigt, dass diese zeremonie war «der anfang vom ende seiner mandatures» aber, es war ein «einfaches auf wiedersehen und nicht ein abschied formalen und endgültig», und öffnen die tür zur zukunft geklärt werden. Und zeigte sich «froh und stolz, so viele dinge, die gemacht wurden, durchgeführt» in den 25 jahren das rathaus, zitierte er Jaurès : «Es ist nicht nötig zu haben, kein bedauern über die vergangenheit, keine reue für die gegenwart und ein unerschütterliches vertrauen in die zukunft». Er begrüße sie dann auf «dynamik und attraktivität» von Saint-Sulpice. Frech, er bemerkte, dass die zeit als eine zeit vor den wahlen, sollte er beherrschen, seine worte, um die einhaltung seiner schweigepflicht unter strafe«, dass einige unter uns, mir tut der vorwurf, und stellt fest, straftat». Bernard Soulet lief auch noch im rahmen, wie die geographische lage und die kommunikations-infrastruktur der stadt waren strategischen, um ein versprechen für die zukunft, dass es sein sollte«, beherrschen, zügeln oder einzudämmen».

Und dann der bürgermeister wünschte «öffnen sie das dialogfeld mit den erinnerungen an meine 40 jahre in meinen 65 jahren für den abschluss und formulieren abschied kommunalen». Bernard Soulet kehrt und halten sie auf ihrer reise und den sinn ihres engagements : «da Sein, immer nur reden mit den anderen auszutauschen und ihnen zuhören… Ich war kein politiker, sondern ein Saint-Sulpicien !». Folgt dann eine lange aufzählung, sektor-für-sektor, von allem, was geschaffen wurde. Der bürgermeister stellte fest, dass eine reihe von projekten, die noch umzusetzen, insbesondere die transformation von raum Polyespace echte theatersaal, der organisation der multimodalität rund um den bahnhof und die einrichtung der räumlichkeiten der ehemaligen RAGT, die erweiterung des freizeit-R. Goscinny, verschiedene straßenbauarbeiten… Nach dem gewünschten «glück und gesundheit» an alle, Bernard Soulet zu dem schluss, wollen den erfolg «unsere gemeinde», in der hoffnung, dass diejenigen, die ihm folgen vereinen können«, ein programm, ein team und ein kapitän».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.