Es ist ein streit zwischen nachbarn, sank am mittwoch kurz vor mittag in der ortschaft. Zwei nachbarn sind eigentümer der einen und der anderen hunde der gleichen rasse : rottweillers. Unter dem vorwand, dass das der dame angriff sein, der junge mann von 25 jahren trifft sich in seine nachbarin, um eine heftige verbale auseinandersetzung. Diese verlässt dann die orte für abholen ihrer kinder in der schule. In seiner abwesenheit, der junge mann immer noch sauer und nahm ein gewehr mit gummigeschossen (eine waffe zur selbstverteidigung schießen geschosse genannt Gomm Cogne). Er macht feuer auf der rottweiler, der lupe sieht aber ihre auswirkungen hin zu wohnen, in der karosserie eines fahrzeugs wrack stationiert an der seite. Bei seiner rückkehr die mutter merkt, dass der zorn aufstieg ein stück und warnt ihn die gendarmen der COB Grisolles-Villebrumier. Der träger von waffen ist in untersuchungshaft bis zum ende des tages. Er verlässt die räumlichkeiten der brigade mit einer ladung vor gericht für den 16. mai, wo es antwortet anklagen folgenden : gewalt mit waffen und mit dem tod bedroht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.