Nicht leicht kochen diese meter-wurst. Und außerdem, es regnet !
Nicht leicht, kochen diese meter-wurst. Und es regnet !

Eine menge sehr wichtig, nach den wind-schlag und einem langen stromausfall, traf sich am samstag in der mehrzweckhalle für die traditionelle präsentation gruß. Bürgermeister Jean Guthmuller, die ins krankenhaus eingeliefert worden, es war also in erster stellvertreter, Christian Lestrade, lesen sie seine botschaft für das jahr 2014, beginnend mit einem dank für ihre teilnahme an den gewählten nachbarn, der kantone und der gemeinschaft, und den persönlichkeiten der körper aus. Ein gedanke ging auch an die bürger, die bereits verstorben sind, und ihre familien.

Drei punkte empfindlich. Das bulletin municipal, die eine umfassende darlegung der bilanz stadtverwaltung und die situation der kommunalen warten auf die nächsten wahlen der bürgermeister weist auf drei punkte, in der sie auf dauer : die post, die schule und der demographie. Die post muss zwingend verwendet, um zu halten. Der schule mit ihrer neuen stelle erhalten wird, und ein team für die schulzeiten, sieht seine bestände zu senken. Daher ist es der letzte punkt, der kommt in der not-und hat zur ansiedlung von familien mit kindern durch die schaffung einer neuen wohnsiedlung. Um kurz geschnitten negativer kommentare, nehmen wir den ausdruck : «Wer nicht wagt, der nicht gewinnt». Und das programm zu kommen, ist schon der weg, den das sprichwort : «wo ein wille ist, ist ein weg».

Ein neues team. Die stadträte haben den wunsch geäußert, sich nicht zu vertreten, eine hand ist ausgestreckt, um wieder in die nächste team-und kommunalwahlen. Sie sind herzlich gedankt für ihre arbeit in einer freundlichen atmosphäre und gegenseitigem vertrauen.

Nach der ankündigung der volkszählung vom 16. januar bis 15. februar und die modalitäten der wahlen der bürgermeister dankt dem gesamten team für die qualität der arbeit, ohne zu vergessen, die förderung in den wohlverdienten der standesbeamte, Frau Buratti, in den dienstgrad eines territorial gebunden.

Mit den wünschen der gesamten stadtrat, der bevölkerung traf, war der einladung der aperitif, gefolgt von grill-versicherten, die unter dem wind und regen, durch mutige stadträte seit dem ende des nachmittags !

«Gutes jahr 2014 in Vazerac».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.