rettungskräfte am ort der katastrophe der bahnhof von Brétigny-sur-Orge. - Kenzo Tribouillard - AFP/Archiv
Rettungskräfte am ort der katastrophe der bahnhof von Brétigny-sur-Orge. Kenzo Tribouillard / AFP/Archiv

Das Büro erhebungen auf, die bei unfällen im straßenverkehr (BEA-TT), soll an diesem freitag einen ersten bericht über die entgleisung von Brétigny-sur-Orge, in frage stellt und die qualität der touren visuellen überwachung und das aufschrauben auf die wege. Es macht jedoch keine standard-wartung.

Nach der BEA-TT, "die geringste aufmerksamkeit geschenkt, die anomalien betreffen die schrauben im vergleich zu anderen defekte geräte weg sind, gelten als kritischer (…) konnte dazu beitragen, dass (in der abwesenheit von einem der bolzen) nicht erkannt". Er stellt auch klar, dass alle mängel, die nicht erkennbar waren mit bloßem auge in frage stellt und gleichzeitig die zuverlässigkeit der touren visuelle überwachung, insbesondere für alle, die schrauben und die robustheit dieser durch bolzen miteinander verbundenen elemente, nämlich die qualität der montage und wartung.

Die BEA, die auch die aufgabe, empfehlungen, deshalb setzt sich die verbesserung dieser verschiedenen punkte. In der tat, seine untersuchung, wie die umfrage von der SNCF, zeigt, dass drei der vier schrauben, die hielten eine haltelasche (eine art metall-clip zwischen zwei schienen in eine weiche) vorhanden waren und dass lasche drehte sich um den vierten schraube. Eine tour überwachung, acht tage vor dem unfall, hatte nicht erkannt anomalie.
Diese ersten feststellungen der ermittler techniken des BEA-TT bleiben, zu vertiefen und zu ergänzen, insbesondere mit dem ergebnis des gutachtens metallurgische aktuellen auftrag im rahmen der gerichtlichen untersuchung, durchgeführt, die parallel zu der untersuchungsrichter von Evry. Dieser erste zwischenbericht hat die aufgabe übertragen werden, die gerechtigkeit und veröffentlicht auf der website des BEA-TT.

entgleisung, den 12. juli 2013 im bahnhof von Brétigny-sur-Orge, in Essonne, ein Intercity-zug von Paris nach Limoges, hatten sieben tote und dutzende verletzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.